Run über die Brücke

Harburgs Brückenschlag zur Schlossinsel wurde Fest für tausend Besucher

Auf die Brücke fertig los! So stürmten hunderte Besucher nach der offiziellen Einweihung auf Hamburgs einzige Drehbrücke, um auf die Schlossinsel zu gelangen. Endlich ist sie da und bietet Fußgängern und Radfahren den direkten Weg vom Kanalplatz auf die ehemalige Zitadelle, deren Namen sie nun trägt. Fünf verschiedene Wohnprojekte konnten die Besucher an dem sonnigen Freitagnachmittag im Harburger Binnenhafen bestaunen. Die Investoren präsentierten ihre Projekte und öffneten die Musterwohnungen.

 Bei Live-Musik von Werner Pfeifer versammelten sich gegen frühen Nachmittag die ersten Besucher des Brückenschlag-Fests auf dem Kanalplatz und auf dem Eventschiff MS KOI. Pünktlich um 13.15 Uhr eröffnete Staatsrat Matthias Kock das Fest und lobte den positiven Wandel des Binnenhafens. In der Talkrunde „Wohnen im Channel“ mahnte Bettina Husemann, Vorstand des channel hamburg e.V., die Verkehrsproblematik. Thomas Völsch dankte dem stellvertretenden Geschäftsführer des LSBG Karl-Heinz Krüger für den umsichtigen Bau der Drehbrücke und Karen Pein, Geschäftsführerin der IBA, lobte den Mut der Investoren, das Wohnen zurück in den Hafen zu bringen. Im fließenden Übergang erfolgte das, worauf Harburg schon lange gewartet hat: Die Teilnehmer der Talkrunde weihten die Drehbrücke ein, die nun den Kanalplatz und die Schlossinsel verbindet. Mit der Brückenkunst von Tanja Rathjen strahlte das ca. drei Millionen Euro teure Projekt in der Sonne.

Eben noch auf dem Kanalplatz versammelt, schwärmten die Besucher in alle Richtungen aus. Überall im Binnenhafengebiet gab es etwas zu entdecken. Die geöffneten Musterwohnungen und Informationsstände der Wohnprojekte waren sehr gefragt und die Investoren begeisterten die Besucher für das Wohnen im Binnenhafen. „Wir sind sehr zufrieden mit der Veranstaltung. Der Binnenhafen wird bald viele neue Bewohner haben“, so Jan-Ole Behrens von der Schlossinsel-Marina.

Kulturelle und künstlerische Highlights gab es am Nachmittag, als der städtebauliche Vertrag für den Museumshafen Harburg auf der MS KOI unterzeichnet und die neue Bildtafel von Werner Krömeke eingeweiht wurden.

Besondere Aufmerksamkeit am Freitag fand auch die Binnenhafen-Rallye. Die Besucher zogen von Wohnprojekt zu Wohnprojekt, stets mit offenen Augen für die dort versteckten Zahlen. Mit ihren Adleraugen und einem Quäntchen Glück durfte Petra Korff sich am Abend als stolze Gewinnerin über den Hauptpreis freuen: Eine Übernachtung für zwei Personen auf Helgoland, gesponsert von HC Hagemann. Auch sonst ging fast niemand leer aus, weitere tolle Preise wurden verliehen und das Sportstudio Easyfitness spendierte jedem Teilnehmer, der die Rallye löste, eine kostenlose Trainingswoche.

Neben Binnenhafenführungen, Bootsfahrten und Führungen durch den Speicher am Kaufhauskanal war auch die MS KOI ein großer Besuchermagnet: Aus einem umfangreichen Angebot an Wohnprojekten, Dienstleistungen, Kunst, öffentlichen und kulturellen Einrichtungen sowie Vereinen konnte sich jeder das Passende aussuchen und informieren und ganz nebenbei bei Live-Musik von der Hamburg Jukebox das Schiff erkunden.

chh_Brueckenschlag-Fest_Abb2

Bettina Husemann (Vorstand channel hamburg e.V.) und Karen Pein (IBA-Geschäftsführerin) überqueren mit hunderten Besuchern zum ersten Mal die Drehbrücke.

Pressekontakt:

channel hamburg e.V.
THINK ABOUT GmbH
Catherine Schliebs
Harburger Schloßstraße 14 | 21079 Hamburg
Tel. +49 40 3807667-25 | Fax +49 40 3807667-29
E-Mail: hollatz@channel-hamburg.de | Web: www.channel-hamburg.de