Geförderte Senioren-Wohnanlage „Paulinum Schellerdamm“ eröffnet

Staatsrat Matthias Kock, Sahle Wohnen-Geschäftsführer Uwe Sahle und PAREA-Geschäftsführerin Doris Lenk übergaben Gemeinschaftsraum an Mieter in Harburg

Mit einer symbolischen Schlüsselübergabe an Mieterin Renate Behse (76) wurde am Mittwoch, den 25. Januar der Gemeinschaftsraum in der öffentlich geförderten Seniorenwohnanlage von Sahle Wohnen, „Paulinum Schellerdamm“, offiziell an die Mieter übergeben. Seit Dezember sind alle 140 Wohnungen in dem Neubau am Schellerdamm bezogen. Staatsrat Matthias Kock von der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen hieß die Mieter in ihrem neuen Zuhause willkommen und betonte: „Wir brauchen genau das, wofür dieser Bau ein gutes Beispiel gibt: bezahlbare Wohnungen mit Begleitung für ältere Menschen und Häuser, in denen verschiedene Generationen zusammen wohnen können“.

Sahle Wohnen-Geschäftsführer Uwe Sahle erklärte den Mietern und Gästen das Konzept des Familienunternehmens: „Uns ist wichtig, dass die Mieter ihr Haus in Besitz nehmen. Denn damit ein neues Haus lange funktioniert und die Menschen dort gerne wohnen, sind gute Nachbarschaften und ein gutes Miteinander notwendig. Dies soll die gemeinnützige Dienstleistungsgesellschaft PAREA unterstützen“. Sahle Wohnen möchte sich in Hamburg gerne weiterhin engagieren. Ziel sei es, in Hamburg noch weitere Wohnungen zu bauen, denn für eine vernünftige Bewirtschaftung seien mindestens 1.500 Wohnungen an einem Standort nötig.

PAREA-Geschäftsführerin Doris Lenk ergänzte: „Wir freuen uns, dass die Mieter an unserem neuen Standort in Hamburg gerne mitwirken möchten und Interesse haben, gemeinsame Aktivitäten aufzubauen. Im Gemeinschaftsraum sind auch junge Mieter und Nachbarn willkommen.“ Vor Ort ist die PAREA-Mitarbeiterin Angela Genneper Ansprechpartnerin für die Gemeinschaftsaktivitäten und Fragen rund ums Alter. Sie ist dienstags von 13.30 – 17.30 und mittwochs von 9 – 12.30 Uhr im Gemeinschaftsraum am Schellerdamm 11a vor Ort. Für Fragen rund ums Wohnen ist die Sahle Wohnen-Kundenbetreuerin Iwonn Passehl Ansprechpartnerin. In einigen Wochen wird sie mit ihren Kollegen in das Kundencenter am Schellerdamm umziehen und dort regelmäßige Sprechzeiten anbieten.