Ausbau der Veloroute 10

In den Straßen Veritaskai und Kanalplatz wird in den kommenden Monaten ein weiterer Abschnitt der Veloroute 10 realisiert. Über die Baumaßnahmen und Verkehrsregelungen möchten wir Sie hiermit im Einzelnen informieren.

1. Was wird gebaut und warum?
Neben der Herstellung des neuen Zweirichtungsradweges, dem Umbau der gesamten Fahrbahn und dem Umbau von Bushaltestellen im Veritaskai und Kanalplatz wird am südlichen Kanalplatz eine neue Straßenentwässerungsanlage eingebaut.
Nach der Fertigstellung sind Kanalplatz und Veritaskai dann mit einem 4 Meter breiten Zweirichtungsradweg im Radschnellwegestandard ausgestattet. Zusammen mit dem Teilstück in der Blohmstraße sind dann bereits ca. 850 Meter der Veloroute 10 im Binnenhafen sicher, komfortabel und attraktiv ausgebaut.
2. Wann wird gebaut?
Am Montag, den 18. Oktober 2021 beginnen die Straßenbauarbeiten im Veritaskai. Ab April 2022 folgen die Straßenbauarbeiten mit Herstellung der neuen Straßenentwässerungsanlage im Kanalplatz. Die Baumaßnahme soll im August 2022 abgeschlossen sein. Ab Oktober 2021 wird zunächst auf der Südseite der Straße Veritaskai gearbeitet, ab Februar 2022 wird das Baufeld auf die Nordseite verlegt, im April 2022 sollen die Arbeiten im Veritaskai abgeschlossen werden. Zwischen April und August 2022 befindet sich das Baufeld am Kanalplatz und im Einmündungsbereich der Harburger Schloßstraße.
3. Wie ist der Verkehr während der Bauarbeiten geregelt?
Die Bauarbeiten im Veritaskai werden von Oktober 2021 bis Mitte Januar 2022 so durchgeführt, dass in jede Richtung ein Fahrstreifen zur Verfügung steht. Ab Mitte Januar 2022 wird der Veritaskai dann bis Anfang April 2022 als Einbahnstraße Richtung Westen eingerichtet. Im Februar 2022 kommt es jeweils zu kurzzeitigen Sperrungen der Kreuzungen Veritaskai / Schellerdamm und Veritaskai / Thoedor-Yorck-Straße. Nachdem an einem Wochenende Anfang April 2022 unter Vollsperrung die neue Asphaltschicht eingebaut wird, ist der Veritaskai wieder in beide Richtungen befahrbar.
Die Arbeiten an der Entwässerungsanlage im Kanalplatz zwischen Harburger Schloßstraße und Schellerdamm beginnen Mitte April 2022. Bis Mitte August 2022 ist der Straßenabschnitt als Einbahnstraße Richtung Westen eingerichtet.
Die Harburger Schloßstraße ist ebenfalls im Zeitraum April bis Juli 2022 nur als Einbahnstraße Richtung Süden befahrbar. Die Einfahrt in die Harburger Schloßstraße aus Richtung Süden ist bis Hausnummer 36 möglich.
Ende Mai 2022 wird die Kreuzung Kanalplatz / Harburger Schloßstraße für zwei Wochen gesperrt, um die südlichen Flächen herzustellen. Um die nördlichen Flächen herzustellen, wird auch der Straßenabschnitt Kanalplatz zwischen Blohmstraße und Harburger
Schloßstraße von Juli bis Mitte August 2022 als Einbahnstraße Richtung Osten eingerichtet. Die Harburger Schloßstraße ist in dem genannten Zeitraum eine Sackgasse.
Die Umleitung erfolgt im gesamten Bauzeitraum über Seevestraße und Hannoversche Straße.
Während der gesamten Baumaßnahme werden die Haltestellen der Buslinien temporär verlegt. Hierüber informiert der HVV seine Fahrgäste über Aushänge an den Haltestellen.
Rad- und Fußverkehr kann den Bereich durchgehend passieren.
Sämtliche Umleitungen und Hinweisbeschilderungen werden entsprechend der Verkehrsführung und der erforderlichen Sperrungen rechtzeitig und weiträumig eingerichtet.


4. Ihre Ansprechpartner während der Bauzeit?
Bei Baumaßnahmen dieser Art lassen sich Beeinträchtigungen für Anlieger und Wegenutzer leider nicht vermeiden. Wir werden zusammen mit der bauausführenden Firma alles daran setzen, einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.
Sollten Sie während der Bauzeit Fragen, Anregungen oder Bedenken haben,
wenden Sie sich bitte an tiefbau@harburg.hamburg.de oder vor Ort an die:

Örtliche Bauüberwachung:                                         Bauausführende Firma:
Hr. Alexander Frei, SBI                                              KEMNA BAU Andreae GmbH & Co. KG
Tel. 040- 25 19 57-23                                                 Hr. von Appen; Tel. 0170 – 784 4926