Speicher am Kaufhauskanal

Bild2

Vom Beginn des 19. Jahrhunderts an war der Speicher nach dem Ende seiner Hafennutzung im Besitz der bekannten Harburger Heizungs- und Installationsfirma Lengemann & Eggers. Nach einer wechselvollen Geschichte des Gebäudes entschloss sich Rolf Lengemann in Abstimmung mit der Hamburger Denkmalschutzbehörde, den Speicher als Konzertsaal zu nutzen mit vielfältigen weiteren Möglichkeiten für kulturelle Veranstaltungen. Bild3
Als Planer beauftragte Rolf Lengemann das Architekturbüro Garbe, erfahren vor allem in der Entwicklung denkmalschutzsensibler Projekte. Als Geschäftsführer für den Spiel- und Vermietbetrieb wählte er den erfahrenen Kulturmanager Henry C. Brinker aus.

 

Zur Eröffnung am 30 Mai 2015 gibt es schon ein umfangreiches Programm:
http://www.speicher-am-kaufhauskanal.com/